August & September 2017 – 3 Wochen – 12 Hunde – 1 Buch
Mario Jessat - Die Hundewanderung

Hallo! Ich schreibe ein Buch und berichte darüber in meinem Newsletter. Bleib auf dem Laufenden und melde dich jetzt an:

Die Idee

Diese Idee ist durch das Zusammentreffen verschiedener Zufälle und Situationen entstanden. Zum einen hatte ich mit meinen Hunden eine Wanderung von drei Wochen entlang dem grünen Band geplant. Leider wurden wir durch heftige Unwetter gezwungen, nach 14 Tagen zum Wohle der Hunde zu unterbrechen. An einigen Tagen der Wanderung war das Fernsehen mit dabei und hat einen kleinen Film gedreht. Dieser Film hatte eine hohe Resonanz, uns erreichten hunderte E-Mails und Nachrichten.

Außerdem schreibe ich oft kleine Geschichten von meinen Hunden. Meine Freunde fanden es gut, und ich hoffe, nicht nur, weil sie Freunde sind. Und sie rieten mir dazu, mal ein Buch über meine Hunde zu schreiben.

Die erste Woche der Wanderung am grünen Band

Und ich habe auch Schriftsteller und Regisseure in meinem Freundeskreis. Diese hatten mir erklärt, dass ein Buch einen Anfang und ein Ende hat, welche im vorab klar sein sollten. Dann füllt man es mit Leben. Das war leicht, die Wanderung beginnt und hat ein Ende. Und warum nicht auch etwas aus meinem Leben, dem Leben mit meinen vielen Hunden. Nun sitze ich am Buch, ich bin aufgeregt und nervös. Ich bin kein Schriftsteller, eine neue Wanderung beginnt. Ich möchte euch hiermit einladen, mich auf dieser neuen Wanderung ein wenig zu begleiten.

Mein Rudel beim Baden


Blog

05 Dez

Der kleine Einstein lernt das Rudel  kennen (Teil 1)

Ich bin ja nicht so sehr der Fan von kleinen Hunden. Das liegt einfach daran, dass ich immer große Hunde hatte. Aber einmal hatte ich einen kleinen Hund über den Tierschutz bei mir. Das hatte dann doch angenehme Seiten und war recht schön. So ein kleiner Hund, finde ich, liegt einem nicht immer im Weg herum. Und er frisst viel weniger. Demzufolge sind auch die Kothaufen, die man beräumen muss, deutlich kleiner. Und die Hunde sind sehr handlich. Man kann sie sich im Ernstfall einfach unter den Arm klemmen und sie brauchen auch nicht so viel Platz auf der Couch.

Mehr lesen
30 Nov

Fünfzehn kleine Flüchtlinge

Wie ich euch berichtet hatte, kamen bei Xaria 15 Welpen aus dem Bauch. Per Kaiserschnitt. Und wir haben es geschafft, alle 15 Welpen großzuziehen. In der Regel verliert man beim Kaiserschnitt 30 Prozent der Welpen. Ich selbst hatte bei meinen Hunden noch keinen Kaiserschnitt, ich kenne es nur vom Hörensagen. Aber bei zwei Kaiserschnitt-Geburten war ich schon dabei. Und da konnten wir leider keinen Welpen retten. Das war sehr traurig, einmal kamen die Welpen schon tot aus dem Bauch, ein anderes mal versuchten wir sie ins Leben zu rubbeln, aber es war eine Frühgeburt.

Mehr lesen
17 Nov

Umbauarbeiten

Ich weiß nicht, wie oft ich die Zwingeranlage schon neu oder umgebaut habe. Das fünfte Mal, das achte Mal? Es ist wirklich so viel passiert über die Jahre, dass ich es nicht mehr weiß. Aber ich bin schon wieder am Bauen. Und das hat etwas mit den Welpen zu tun.

Hier ist mein altes Gelände 2005. Hinter diesen Mauern lagen 50 Tonnen Restmüll, welchen ich entsorgen musste. Und zusätzlich noch einmal 180 Tonnen Bauschutt. Der Hundeauslauf war hinter diesem Gebäude:

Mehr lesen