Am Wochenende war auf dem Campingplatz in Naumburg Welpentreffen der Altenburger, das machen wir nun schon das fünfte Mal. Ich konnte mir mindestens 70 meiner ehemaligen Schützlinge ansehen und mindestens 100 deren Besitzer. Früher begann unser Welpentreffen am Freitag und endete am Sonntag. Heute ist das eigentlich auch so. Doch diesmal war ich am Mittwoch schon mal auf dem Campingplatz, da waren bereits ca. 40 Welpaner und machten Urlaub. Am Donnerstag waren es dann gefühlte 50. Mir ist das sehr recht, wenn ich einige vorher treffe, denn wenn dann beim Welpentreffen so viele anwesend sind, dann kann ich mich nicht mit allen unterhalten.

Es war wie immer ein tolles Treffen mit vielen Höhepunkten. Und besonders schön war unsere Versteigerung für die Schäferhundnothilfe und das Tierheim Altenburg. Wir bekamen 1.900 Euro zusammen, dafür danke ich allen Spendern und Bietern besonders.

Ich musste mich um fast nichts kümmern. Für Essen wurde gesorgt, für die Getränke, ein Bierzelt stand zur Verfügung, und es gab viele fleißige Helfer, wie auch beim Hunderennen, welche ihre Zeit opferten, um dieses, nun ja, mittlerweile "Event" für alle sehr schön und angenehm zu gestalten. Meinen aufrichtigen Dank dafür.

Und auch dafür, dass sich alle so gut verstanden haben und sich auch um "Neugierige" zukünftige Welpenkäufer gut gekümmert haben.

Anstellen zum Hunderennen. Dreißig Mutige sind gestartet:

Ich nutze das Welpentreffen auch immer ein wenig, um über meine Ehemaligen zu sehen. Sichten nenne ich das. Gibt es in den Linien Probleme? Wie ist ihr Benehmen, immer auch mit einem Blick an das andere Ende der Leine. Und dann natürlich die Geschichten der Besitzer über ihre Lieblinge. Dieses Jahr war meine Stimme einmal nicht weg, was ich als Erfolg für mich verbuche. Was auch etwas damit zu tun hat, dass ich nun endlich absolut wasserdichte Schuhe besitze, welche ich zum Beispiel beim Hundetraining zum Welpentreffen trage.

Ach ja, das Hundetraining war auch super. Gott sei Dank waren nicht so viele da, da konnte ich es recht kurz halten. Ich könnte noch über so viele kleine und große Begebenheiten, lustige Geschichten und vieles mehr berichten, aber wie immer, ich bin nach so einem Treffen völlig platt und voller Eindrücke. Und weil ich gemerkt habe, wie lang so ein Jahr ist, werde ich nächstes Jahr im Sommer zu einem losen Welpentreffen einladen.

Ein kleines Training für die Hunde machen wir jedes Jahr:

Und dann ging es beim Welpentreffen für uns noch rund. Doch das erzähle ich beim nächsten Mal… ;-)

Über mich

Hallo, ich bin Mario Jessat. Ich bin erfolgreicher Hundezüchter, Hundesportler, Hundetrainer und ein wenig hundeverrückt. Denn Hunde aller Rassen begleiten mich schon seit mehr als 40 Jahren.

Mit meinem Schäferhunderudel war ich schon zwei mal im Fernsehen in Dokumentarfilmen zu sehen, und meine Hunde standen bereits für zwei Filme vor der Fernsehkamera.

Ich bin Mitbetreiber der Internetplattform "Snautz.de" und besitze eine eigene Futtermarke "Stadtwolf". Über mein tägliches Leben mit meinen Hunden berichte ich hier im Newsletter und im Blog.

Neueste Artikel