Hier blogge ich über mein Leben als Hundebuch-Autor, Hundezüchter, Hundesportler und Hundetrainer. Die neuesten Beiträge erhaltet ihr direkt in meinem Newsletter, hier erscheinen sie dann einige Tage später.

Das Fernsehen war da und die ersten Welpen sind weg

Gestern wurden die ersten Welpen abgeholt und sind zu ihren neuen Besitzern gezogen. Ich habe ein gutes Gefühl bei den Käufern für sie, das ist ganz wichtig für mich. Unter anderem waren Schweizer Welpenkäufer da.

In der Schweiz habe ich schon einige Hunde. Die Schweizer, die zu mir kommen, sind alle nett und gut zu ihrem Hund. Eigentlich sind alle, die zu mir kommen, nett - Ausnahmen bestätigen die Regel, aber die sind ganz selten und bekommen dann auch keinen Hund.

Zwei neue große Hunde mit kleinen Problemen

Ich habe zwei neue Hunde.

Den ersten, einen Rüden mit Namen Nero habe ich zurückgenommen. Er kam in seiner Familie nicht klar und die Menschen waren überfordert. Ich weiß, dass man sich vor dem Hundekauf überlegen sollte, was alles schiefgehen kam, aber manchmal kommt es eben dumm. Und ich bin sehr froh, wenn mich die Besitzer anrufen und der Hund nicht durch die Gegend gereicht wird.

Morgen ist das Fernsehen da

Morgen gebe ich Welpen ab, ein wunderschöner Wurf. Ich tue das schweren Herzens.

Sie haben zwar meine Blumen und mein Überzelt für den Pool völlig ruiniert, aber das kann ich ihnen verzeihen. Es ist unglaublich, was so eine kleine Rasselbande alles kaputt bekommt. Aber dieses Jahr ist es mir zum zweiten mal gelungen, meine Pfingstrosen heil durchzubringen ;-). Da bin ich schon stolz. Warum ich das schreibe? Weil ich heute aufräumen muss, damit hier alles blitzt...

Die ersten Hündinnen melden sich ab

Es ist ein einziges Grauen, es geht schon mal wieder so was von bescheiden los…

Zwölf Hunde hatte ich geplant zur Wanderung. Ich nehme die jungen Hunde, die Bella, die Toni, Nike und Chukky, welche wir Schakal nennen. Den Namen hat sie wegen ihres guten Benehmens. Und dazu noch die Dori und Isis. Alle Hunde sind zwischen sechs Monaten und 1,5 Jahren. Claudia nimmt Krull, das ist unser Deckrüde. Und Orla, Elis, das sind unsere Leithunde. Dann noch Xari, Blacky und Ghandi, den weißen Schäferhund. Das sind die älteren Hunde. Mehr als sechs Hunde an der Leine macht sich blöd.

Seiten